dimecres, 22 d’abril de 2020

Soldaten im Pyjama







Was kostet die reine Wahrheit?
Ist sie praktisch?
Die Medien lügen?
Können wir ihnen vertrauen?
Wer wird uns retten?
Bist du es?
Bin ich?
Ist das Land.

Sklaven in Quarantäne,
Die Mutigen, die zu Hause bleiben.
Die Feiglinge, die alles glauben,
die Bevölkerung ...
Wir werden es überwinden.
Ein vereintes Volk wird niemals besiegt werden.

Was kostet die Freiheit?
Es ist der Preis, den wir darauf setzen,
es ist alles,
aber es ist auch nichts.


                             Alba Belkacem Rodríguez,

                           1r curs de Comerç Internacional




COVID 19


Guten Morgen,
Guten Tag,
Gute Nacht.

Unser Name ist die Elite,
und wir sind hier, um über die aktuellen Nachrichten zu sprechen:
der “Covid19”.

Wir befinden uns in einer weltweiten Notsituation,
aber es gibt keinen Grund zur Sorge,
denn wir alle zusammen werden es bald lösen.

Wir möchten Ihnen auch danken,
nicht nur Krankenschwestern,
auch Fachleute aus dem Logistiksektor,
des internationalen Handels,
Arbeitnehmer in Geschäften und Supermärkten,
für Lehrer, die von zu Hause aus arbeiten.

Zum Schluss,
Dank an alle Fachleute, die weiterhin ihre Aufgaben wahrnehmen.

PS. Lasst uns die Hände zusammenlegen, ohne uns zu berühren
und lassen Sie uns alle zusammen mit “Covid19” enden.



Álex Acedo, Christian García und Carlos García,
2n curs de Comerç Internacional


Spanische Version:


Buenos días,
Buenas tardes,
Buenas noches.

Nuestro nombre es la élite,
y venimos a hablar sobre la noticia de actualidad:
el covid19.

Estamos en una situación de emergencia mundial,
pero no hay porque preocuparse,
porque todos, unidos, la vamos a resolver pronto.

También queremos agradecer,
no solo a enfermeros,
también profesionales del sector logístico,
del Comercio Internacional,
trabajadores de tiendas y supermercados,
a profesores que realizan su labor desde su hogar.

En conclusión,
gracias a todos los profesionales que siguen cumpliendo con sus funciones.

PD. Juntemos las manos, sin tocarnos
y acabemos todos juntos con el Covid19.



dimarts, 21 d’abril de 2020

WAS BIN ICH





Ich bin ein Junge und kein Mädchen. 
Ich bin eine Flöte und kein Klavier.
Ich bin ein Montag und kein Samstag.
Ich bin ein Handball und kein Fuball. 
Ich bin eine Lampe und keine Tabelle. 
Ich bin eine Gitarre und keine CD.
Ich bin ein Stuhl und keine Tafel. 


Matías Barrachina Juez,
2n d'ESO

Sant Jordi





-Guten Tag Laura.
-Guten Tag Mario, wie geht's?
-Sehr gut, danke. Und dir?
-Super, danke. Du weisst, welcher Tag heute ist?
-Ja! heute ist Montag, der 23. April. Warum?
-Denn heute ist Sant Jordi!
-Oh, was ist Sant Jordi?
-Es ist eine Legende aus Katalonien, wo ein Drache die Einwohner von Montblanc erschreckte. Die Tochter des Königs musste geopfert werden. Der Ritter Sant Jordi rettete die Königstochter, indem er den Drachen tötete, aus dessen Blut ein Rosenbusch entsprang.
-Das ist sehr schön!
-Der Mann schenkt der Frau eine Rose und die Frau schenkt dem Mann ein Buch, um Sant Jordi zu ehren.
-Super!


Paula Suárez Cano, 1r de Comerç Internacional

dissabte, 18 d’abril de 2020

Die Brille


Die kostet viel,

aber sie ist so notwendig zu sehen

wie Luft zum Atmen.

Sie ist zu jeder Zeit eine große Verbündete...

Ich bin modern und praktisch.

Was bin ich ???




Gisela Díaz Prieto,
1r curs de Comerç Internacional


dimecres, 24 d’abril de 2019

Der heilige Georg


Es gab einmal einen bösen Drachen in einem Berg, dem Montblanc. Dieser Drache erschrak das ganze Dorf.  Jeden Tag musste eine Person geopfert werden, um zu essen. Ansonsten verbrannte er ihre Häuser mit einem Feuer, das in Flammen von seinem Mund herauskam.

Es gab immer eine Verlosung nur unter den Mädchen des Dorfes, um das Opfer auszuwählen. Eines Tages war die Tochter des Königs dran. Das Mädchen, das die Königstochter war, war in einen Ritter namens Jordi verliebt. 

Als er die Nachrichten hörte, zweiflte er zu keiner Zeit daran, die Magd, die seine Geliebte war, 
zu retten, obwohl er wusste, dass die Mission sehr gefährlich war.
Nachts, als der Drache sein Opfer suchte, erschien Jordi mit seinem weißen Pferd und sah den
Drachen an. Nach einem harten Kampf besiegte der Ritter den Drachen und rettete sein Mädchen und 
alle Mädchen des Dorfes.

Tarik Sbai und Xavi Roldán 


divendres, 5 d’abril de 2019

DU, DERJENIGE!!!

Resultado de imagen de no machismo











Du, derjenige, der uns zum Ficken erpresst.
Du, derjenige, der in einer Bar Küsse mit Freunden wirft.
Du, derjenige, der uns schlägt.
Du, der im Auto, der uns von der Straße aus anschreit.
Du, derjenige, der pfeift und uns gefällt.
Du, derjenige, der uns mehrere Straßen zu unseren führt.
Sie, derjenige, der urteilt und verurteilt, dass diese Geschichte nicht wahr ist.
Du, derjenige, der im Bus nach Hause unser Bein berührt.
Du, derjenige, der Massenpornos im Bett reproduziert.
Möglicherweise haben Sie noch keinen Mörder oder Vergewaltiger erreicht.
aber du bist bereits ein AGGRESSOR.
Ihre Nachbarschaft gehört uns, Ihre Straße, Ihr Gebäude, Ihre Tür.
Wir sind deine Mutter, deine Tochter, deine Frau, dein Partner,
auch wenn du es nicht bemerkt hast.
Wir beobachten dich.
Es wird eine Antwort geben, fragen Sie sich wann.